SEO-Optimierung von Stellenanzeigen

SEO-Optimierung von Stellenanzeigen

Was ist SEO überhaupt?

Local-SeoSEO ist die Abkürzung für den englischen Begriff Search Engine Optimization (Suchmaschinenoptimierung) und umfasst laut Definition alle Maßnahmen, die dazu dienen die Sichtbarkeit von Webseiten in Suchmaschinen zu erhöhen. Anders als im SEM (Suchmaschinen-Marketing) geht es bei SEO darum, möglichst weit vorne in den unbezahlten Suchergebnissen zu erscheinen, d. h. in dem organischen Bereich der Google Suche.

Fast jede Jobsuche startet auf Google

Zahlreiche Studien belegen, dass die Bewerber ihre Jobsuche mit einer 80%igen Wahrscheinlichkeit auf Google beginnen.

Die einzelne Stellenanzeige geht oftmals verloren gegenüber den Jobbörsen-Anzeigen

Warum ist das so?

Jobportale wie werkenindebergen.nl investieren sehr viel in SEO und haben unterschiedliche Verfahren entwickelt, um ihre stets sehr gute Auffindbarkeit über Suchmaschinen wie z.B. Google oder Bing zu sichern. Aus diesem Grund haben einzelne Stellenanzeigen auf Firmenwebsites fast keine Chance gegen diese Portale.

SEO für Stellenanzeigen

Wer die Reichweite einer geschalteten Stellenanzeige erhöhen will, sollte das Stelleninserat dahingehend optimieren, dass es über Suchmaschinen wie Google leichter auffindbar ist.
Einige Jobbörsen und -Portale bieten ihren Kunden die Möglichkeit die geschaltete Stellenanzeige selbst für Suchmaschinen zu optimieren.

Da für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung bestimmte Grundkenntnisse, Erfahrung und Zeit voraussetzt werden, übernehmen wir von werkenindebergen.nl diese Optimierung für Sie!

Und das bei jedes Stellenangebot in diesen Portal!

Local-Seo für Stellenanzeigen

Unter Local SEO versteht man die Optimierung der eigenen, gesamten Webpräsenz für lokale Suchanfragen. Dies können Queries mit eindeutigem lokalem Begriff sein, wie z.B. „Hotel XXY Tirol“. Andererseits können diese aber auch generische Suchbegriffe sein, bei welchen Google eine lokale Suchintention erkennt. Ein Beispiel hierfür wäre die Suche nach „Restaurant“. Hier steckt zumeist der Wunsch dahinter, ein Resataurant in der Gegend zu finden. Erkennt Google bspw. anhand der IP oder dem eingeloggten Google+-Profil den Standort des Nutzers, dann spielt es in diesem Fall auch lokale Suchergebnisse aus.

Da Sie mit Ihre Stellenanzeige bei Werkenindebergen.nl Bewerber aus den Niederlande suchen, sollte das Inserat vorzugsweise in den Niederlanden gefunden werden können.

Der niederländische Arbeitsuchende wird meistens über die Suchmaschine Google.nl seine Suche nach Stellenangebote in Österreich starten. Hierbei wird er entweder mit niederländische oder mit deutsche Begriffe seine Suche starten.

Die SEO sollte dieses auf jeden Fall berücksichtigen.

 


Fazit

Wer über Google einen Job sucht, landet auf meist auf Jobbörsen

Man steigt also mit der Jobsuche über Google oder Bing ein, aber die Ergebnisliste von diese und andere Suchmaschinen leiten meist auf Jobportale und Jobbörsen weiter.

Die Optimierung von einzelnen Stellenanzeigen auf die eigene Website halten wir nicht für sinnvoll.

Die Optimierung der bei Jobportale und Jobbörsen geschaltete Stellenanzeige bleibt meist ohne Erfolg da hier das Grundwissen und oft auch die Zeit fehlt.

Local-Seo für Stellenanzeigen setzt voraus das die Stellenanzeige auf jeden Fall zweisprachig gelistet sein sollte auf den zur Zeit meist benutze Suchmaschine Google.

Wir raten Ihnen deshalb zu unseren Managed-SEO Service. Wir steigern die Auffindbarkeit Ihrer Stellenanzeige, indem wir Ihre Stellenanzeige für Suchmaschinen optimieren. Das Verhältnis zwischen dem Aufwand und Ihrem Bewerberrücklauf steht dann in einem vernünftigen Verhältnis zueinander.

Ob es jedoch dazu kommt, dass Sie Ihre Bewerber auch erreichen und ansprechen, ist keine Frage der Reichweite. Es ist eine Frage des Inhalts, des Aussehens und der Gestaltung Ihrer Stellenanzeige. Ihre Stellenanzeige muss erstens gefunden werden und zweitens muss sie den Jobsuchenden ansprechen und zum Bewerben animieren.